Das Kaltenborn-Evjenth® Konzept

Prof. (MI/USA) Olaf Evjenth


Prof. Olaf Evjenth brachte seinen reichen Erfahrungsschatz aus seiner aktiven Zeit als Sportler und Trainer bzw. Betreuer (25 Jahre Haupttrainer im norwegischen Leichtathletikverband) in das Konzept ein.

Seine Ausbildung zum Manualtherapeuten erhielt er bei Freddy Kaltenborn. Im Laufe der Jahre entwickelte sich eine sehr intensive Zusammenarbeit und eine bis heute währende Freundschaft.

Neben der Weiterentwicklung der Behandlungstechniken der passiven Gelenkstrukturen hat Olaf Evjenth vor allem die spezifische Symptomlokalisation und die Weiterentwicklung der spezifische Behandlung von Muskeln (Weichteiltechniken, Dehnungen und Training) geprägt.

Seine, zusammen mit Dr. Jern Hamberg erstellten Muskeldehnungsbücher gehören zur Standardliteratur der Orthopädischen Manuellen Therapie bzw. der Physiotherapie.


  • Sportlehrer an der Sporthochschule in Oslo 1952 -56
  • Physiotherapeut 1959
  • Manualtherapeut 1968
  • Betreuer der norwegischen Nationalmannschaft bei den Olympischen Winterspielen in Oslo 1952
  • Trainer der norweg. Mannschaft bei den Olympischen Spielen in Rom 1960
  • Trainer der norweg. Mannschaft bei den Olympischen Spielen in Tokio 1964
  • Trainer der norweg. Mannschaft bei den Olympischen Spielen in Mexiko 1968
  • Betreuer der norweg. Skilanglauf- und Eishockeymannschaft bei den Olympischen Winterspielen in Sapporo 1972
  • Professor für Physikalische Therapie für PT an der Oakland University, MI/USA

Olaf Evjenth ist Autor mehrer Bücher über Muskeldehnungen und hat bei zahlreichen Literaturveröffentlichungen mitgewirkt.

  • zusammen mit Dr. Jern Hamberg Autor von drei Muskeldehnungsbüchern.
  • Mitarbeit an einem Buch für die Untersuchung und Mobilisation der Extremitätengelenke.
  • Mitarbeit an einem Buch für die Untersuchung und Mobilisation der Wirbelsäule.
  • Co-Autor eines Trainingsbuches